About

78plus geben mit ihrer neuen Single Dogs Wool Boogie | Space Activity einen Vorgeschmack auf Ihr in Arbeit befindliches neues Album. Tanz- und mitsingbarer als je zuvor!

Die A-Seite Dogs Wool Boogie rockt den Dancefloor mit wuchtigen Beats, Schellackbläserstaccatos und treibenden Synthsequenzen. Erzählt wird die Geschichte eines (zwischen-)menschlichen Dilemmas, eine Geschichte von Isolation in einer glitzernden Welt. Doch die Durchschlagskraft der Musik fordert auf zur Rebellion, schließlich ist man nicht der Einzige dem es so geht. Einsamkeit als Massenbewegung!

Space Activity auf der B-Seite kostet genüsslich den Retrofuturismus von original Sputniksamples und 80er-Jahre Synthflächen aus und etabliert dabei einen höchst aktuellen Dance-Sound. Auch hier ist Einsamkeit das Thema, allerdings eher wie bei David Bowie als Verlorenheit im Aberwitz der modernen Technologie – eines der immer wiederkehrenden Themen bei 78plus.

Das Ganze kommt daher als wunderschönes 7’’ Vinyl. Das Cover ist ein eigens angefertigtes Ölbild, das bis zur Veröffentlichung des Longplayers ein „work in progress“ sein wird. Erscheinen wird die Single als erster Release auf dem Liebhaberlabel Acre of Bacon.

„78plus waren ja immer schon eine Band, die etwas mehr aus dem Rahmen des Gewöhnlichen herausgefallen ist. Wer kommt sonst schon auf die Idee, die Musik und den elektronisch bearbeiteten Klang alter Schellackplatten in die Stücke mit einfließen zu lassen, um auf diesem Wege einen eigenen Sound zu kreieren. Die bislang letzte Veröffentlichung „Wandelwelt“ aus 2008 zählt ganz ohne Zweifel mit zum Interessantesten, was in den vergangenen Jahren hierzulande im Bereich der anspruchsvollen Popmusik produziert worden ist.

Nach einer längeren Auszeit melden sich 78plus nun mit einer neuen Single zurück. Präsentiert wird das gute Stück am 24. Juni im Wiener Gürtellokal rhiz.

Seit der Gründung 2003 greifen Guenther Berger (Gesang, Live Elektronik), Philipp Moosbrugger (Bass), Stephan Sperlich (Synthesizer, Live Elektronik) und, neu dabei seit 2011, Sixtus Preiss (Schlagzeug) in Form von Samples alter Schellackplatten auf die Klänge vergangener Tage zurück, welche sie durch ihre Bearbeitung in einem modernen Kontext fast unvergleichlich neu aufgehen lassen. So überzeugen der erste Track „Dogs Wool Boogie“ mit sich sofort in den Gehörgängen festsetzenden Melodien und einer enormen Tanzbarkeit, sowie „Space Activity“, der zweite Titel der Single, mit schrägem Popappeal nahe am 80er-Jahre Popsynthie-Sound.

Bei solchen Vorzeichen darf man in der Tat einem mitreißenden Album entgegenblicken. Denn, wenn schon die ersten Nummern von einer solch hohen Qualität sind, darf man sich auf einiges gefasst machen. Auf jeden Fall will man mehr hören.“ (Michael Ternai – musicaustria.at)

HYPERLINK “http://www.78plus.net/”78plus.net ||  HYPERLINK “http://www.acreofbacon.com/”acreofbacon.com ||  HYPERLINK “mailto:office@78plus.net”office@78plus.net

© 2012 Acre of Bacon/78plus.